Hermannsdenkmal und Wanderung zu den Externsteinen

von Gerlinde Meyer und WAZ

Anfang Juli organisierte die Abteilung Oberhausen des Sauerländischen Gebirgsvereins unter der Leitung von Ingrid Sill eine Busfahrt zur - mit einer Gesamthöhe von 53 m - höchsten Statue Deutschlands, dem von Ernst von Bandel erbauten Hermannsdenkmal in der Nähe von Hiddesen südwestlich von Detmold. Das Denkmal soll an den Cheruskerfürsten Arminius und die Schlacht im Teutoburger Wald erinnern, in der germanische Stämme unter Führung von Arminius den römischen Legionen unter Publius Quinctilius Varus im Jahre 9 nach Christus eine entscheidende Niederlage beibrachten.

Es nahmen 46 Wanderfreunde teil. Mit einer Wanderung von neun Kilometern zur Natursehenswürdigkeit Externsteine im Teutoburger Wald und anschließender Einkehr endete der Ausflug.

 

Gerlinde Meyer
Saarstr. 61
46045 Oberhausen
Tel. 0208 - 20 82 79