Anwanderung Melle zum 111. Deutschen Wandertag

Motto: Wandern ist Begegnung! 11. - 15.08..2011

Ausgearbeitet wurde die Wanderung von der Fachwartin für Wandern & Freizeit des Bezirks Emscher-Lippe Erika Scherrer und wurde auf Bezirksebene angeboten. Die  gesamte Strecke betrug ca. 180 km.  An den  ersten fünf Etappen im Mai und Juni von Dortmund nach Münster ging es über den Jakobs-Pilgerweg. Hier konnte jeder teilnehmen, da mit öffentlichen Verkehrsmitteln an- und abgereist wurde. Im Juli - von Münster nach Melle - verlief der Weg  überwiegend auf der Friedensroute und war eine Streckenwanderung mit sechs Übernachtungen. Für den Gepäcktransport sorgte mit ihrem Auto Renate Scherrer Im Durchschnitt nahmen 15 Personen teil. Es gab in den Orten und am Wegesrand viel zu sehen. Hier die Route: Dortmund – Lünen –Werne – Mersch – Rinkerode – Münster – Wallfahrtsort Telgte (hier zu sehen 200 von 1.000 Trash Poeple = lebensgroße Skulpturen aus Müll des Künstlers HA Schult in den Ems-Auen) - Ostbevern – Glandorf – Bad Rothenfelde mit den Salinen – Melle. Die Wanderer hatten ihr Ziel erreicht. In Melle gab es keine Übernachtungsmöglichkeit, deshalb wurde im neun Kilometer entfernten  Riemsloh übernachtet.

 

Gerlinde Meyer
im Juli 2011